Jetzt wird’s kuschlig: 3 Rezepte zum Aufwärmen

Nun ist er da – der graue und nasskalte Winter. Aber wir bei Marley Spoon sind absolute Optimisten und finden, man muss aus jeder Situation das Beste machen. Mit unseren wärmenden Slow Cooker Rezepten schlägst du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe: Während die Gerichte langsam vor sich hinköcheln, kannst du schon mal einen Film aussuchen, fix das Wohnzimmer saugen oder einfach nur relaxen. Der Winter kann doch so kuschlig-schön sein!

Von: Josephin / 02.11.2021

1. Winterspecial: Ossobuco mit Karotten dazu Selleriepüree und cremiger Dip

Schmorgerichte wie bei Oma: Zur Winterzeit sind diese herzhaften Gerichte immer ein willkommenes Fresschen. Wohlig wärmend und voller Aromen könnten wir uns in dieses Ossobuco einfach nur hineinlegen. Außerdem kannst du auch wunderbar in deinem Lieblingsbuch schmökern oder ein Brettspiel spielen, während die Rinderbeinscheiben im Topf schmoren, bis sie sich vom Knochen lösen. Mit glasierten Möhren und Selleriepüree serviert ist Ossobuco ein Gaumenschmaus!

2. Iranisches Schmorhuhn mit Aubergine und Nüssen auf Basmatireis

Was riecht denn hier so gut? Es riecht nach so vielen winterlichen Gewürzen, dass uns glatt das Wasser im Munde zusammenläuft. „Fesenjān“,ist ein iranisches Festmahl und eignet sich perfekt für ein gemütliches Beieinander an einem kühlen Winterabend. Im Topf schmoren Hähnchenoberkeulen und Auberginen mit duftendem Zimt, Ingwer, Nelken und Walnüssen. Dadurch entfaltet sich ein wunderbar intensiver Geschmack, während das Fleisch so zart wird, dass es sich fast von allein vom Knochen löst. Garniert mit rubinrotem Granatapfel eine Hommage an die dezemberliche Festlichkeit.

3. Süßer Brotpudding mit Ricotta und Birne garniert mit Granatapfel und Orange

Wenn wir so herzhafte Gerichte verputzen, dann können wir die Uhr danach stellen, dass wir spätestens 15 Minuten nach dem letzten Bissen so richtig Appetit auf etwas Süßes haben. So ein süßer Brotpudding kommt da wie gelegen, er kann aber auch eine süße Hauptspeise sein. Das Gericht bietet außerdem die hervorragende Möglichkeit, altes Brot aufzuwerten: Vermischt mit Eiern und Ricotta sowie frischem Obst (hier Birne und Orange), kurz im Ofen gebacken und serviert mit köstlichem Ahornsirup und Granatapfelkernen – das schmeckt! Aber psst: Natürlich kommt uns kein altes Brot in die Kiste, sondern beste fluffige Briochebrötchen!

Alles nach Hause geliefert Jetzt anmelden und Lieblingsrezepte nach Hause geliefert bekommen.